Mein Bild
Germany
Studentin. 23 Jahr, sprödes Haar. Über alles und nichts im Leben.

Dienstag, 5. April 2011

I believe love is immortal


Weil Liebe etwas schafft, das so vorher nicht da gewesen ist. Das man nicht rückgängig machen kann.
Der Gendanke letzter Woche will dazu passen. Denn ich beschloss zu genießen, das alles, was jetzt ist. Bevor es zerfließt. Über die Unbeständigkeit von Zeit. Die Unbeständigkeit von allem, was in Abhängigkeit zur Zeit steht. Was wird denn nicht von ihr getragen, was geht nicht durch sie zu Ende?
Nichts ist unsterblich.
Aber es wird vielleicht solange leben können, wie wir leben?


Kommentare:

  1. Solange wir daran glauben, wird alles weiter leben.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. besonders die ersten zwei sätze, aber auch jedes folgende wort ist wunderschön!

    AntwortenLöschen
  4. danke für deine worte. und ich weiß doch, dass es weiter geht und ich nicht alleine bleiben werde. dass es wieder besser wird. aber kennst du das gefühl, als würdest du keine luft mehr bekommen? als würde die leere und der schmerz dein gesamtes leben ausfüllen? als wäre um dich herum eine wüste und du hast keine kraft, sie zu durchqueren? ich kann nicht einfach aufstehen und gehen. und ich glaube, dass ich das auch gar nicht so richtig will. weil man nie weiß, was einem in der wüste begegnet. oder? geht es dir wirklich so, wie du es beschreibst?

    AntwortenLöschen
  5. ja, genau das ist das leben. man leidet, aber eigentlich will man das gegenteil. und dann hat man diese höhenmomente, euphorie, adrenalin, vielleicht nennt man sie glück. und dann, dann gehen diese momente vorbei und man fällt auf den boden. aber die meisten von uns können nicht wie eine katze auf allen vieren landen. nein, wenn wir fallen, dann aufs herz, die knie, den kopf, die hände, auf alles zusammen. und dann bluten wir und warten auf den nächsten höhenmoment. und dass ist doch das leben, dass man immer hoffen und gewiss sein muss, dass der nächste höhenmoment kommt, oder?

    AntwortenLöschen
  6. ja, vielleicht wäre es einfacher und sicherer. aber das rennen hält uns am leben, wie du sagst. sonst wäre es langweilig. obwohl ich es gerne mal eine zeit lang langweilig haben würde.

    AntwortenLöschen