Mein Bild
Germany
Studentin. 23 Jahr, sprödes Haar. Über alles und nichts im Leben.

Mittwoch, 20. Oktober 2010

current mood


Photobucket

I don't wanna be a broken hearted girl. Ich bin ein freier Mensch und ich möchte machen, wonach ich mich fühle, fliegen und mich weiß weich geborgen fühlen. Ich will niemandem weh tun und rücksichtslos sein, aber es ist an der Zeit, mich selbst an erster Stelle zu sehen und die Bedürfnisse keines Menschen über meine eigenen zu stellen. Ich muss lernen, mit Einsamkeit umzugehen und zu akzeptieren, dass sie zum Leben genauso dazugehört wie Fröhlichkeit, Liebe, Euphorie. Ich mag traurige Musik hören und schreiben, fühlen, sehnsuchtsvoll nach vorne blicken und manchmal auch in vergangene Zeiten. Ich kann gut gefühlvoll schreiben. Ich lebe für meine Gefühle, sie bestimmen mein Leben und machen mich kaputt, geben mir Kraft, führen mich, immer. Lernen, sich zu lieben. Aufnahmebereit zu sein.
Ein Freund aus alten Zeiten in meiner Heimatstadt schrieb: >>Aus Hannover... und bloggst... Werde da mal reinlesen... ist auf den ersten Blick der Bewusstseinsstrom einer jungen Frau im Trubel von Lebensbildern. Wie's Dir geht, erklärst Du da ja fast in Buchform (...)<<.
Ich will nicht mehr, ich mag nicht mehr. Ich will wachsen, wachsen, endlich wachsen.
Dann hol mich zurück auf den Boden. Mach mich klein.

Kommentare:

  1. naaa, was hast fürn eindruck von deiner uni?

    AntwortenLöschen
  2. gemischte gefühle, vielleicht kommen die luftsprünge ja noch... aber ich glaube das pendeln lässt das nicht zu, denn es nervte schon am ersten tag. und es sind doch tatsächlich ganze fünf männliche wesen unter uns. beinahe erstaunlich:)

    AntwortenLöschen
  3. haha, ja, die männer sind in der minderzahl in hildi. findst dus denn inhaltlich interessant? also das auf dich zukommt? hast sicher einführung in das recht bem lieben harry ;) ders witzig! =) eine gute richtige erste woche wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen