Mein Bild
Germany
Studentin. 23 Jahr, sprödes Haar. Über alles und nichts im Leben.

Mittwoch, 23. September 2009

das selbst


Heißt Schönheit, sich selbst wegzuschminken? Sich aus seinem Gesicht zu eliminieren?


Photobucket

Photobucket

Photobucket



Dicke Schichten von dem, was uns verstecken soll. Das Selbst wegschminken. Es gibt nur schön, weil es hässlich gibt. Nur hässlich, weil es schön gibt. Konfrontationsangst. Schönheit. Sie soll nicht länger erstrebenswert für mich sein.

Kommentare:

  1. "Wegschminken", sehr treffende Wortwahl. Man soll sich ja nicht hinter dem Make-up verstecken, man soll seine Persönlichkeit und seine optischen Vorzüge hervorheben. Schade eigentlich, dass das so viele noch nicht begriffen haben.
    Und auch die ganzen Tussis, die sich mit Make-up nur so zuspateln und dann auch noch in einem, das 3 Farbtöne dunkler ist als die Naturhautfarbe. Ich meine... wie kommt man überhaupt auf so eine beknackte idee? Wer hat damit angefangen?

    Ich selbst benutze ja gar kein Make-up. Klar, meine Haut hat auch Rötungen und ich habe wegen einer UV-Therapie starke Pigmentflecken, aber das macht mich eben aus. Meine charakteristischen Sommersprossen will ich auch nicht unter Make-up bedecken, das käme total unnatürlich. Und zu guter letzt, würde ich mich darunter glaube ich nur unwohl fühlen. Meine Haut muss atmen.
    Ich benutze eigentlich nur Zeugs für die Augen, selten Rouge oder Lippenstift.

    AntwortenLöschen
  2. waaas? du hast noch nie was von interpol gehört? das ist ja furchtbar.

    ja dann aber ganz schnell, hier: http://www.youtube.com/watch?v=-X_mGWOHEKY

    AntwortenLöschen
  3. vielleicht sogar lieber das zuerst:

    http://www.youtube.com/watch?v=-X_mGWOHEKY

    vorsicht aber, die machen traurig.

    und dann sag mir doch mal, ob du mich richtig eingeschätzt hast. ;)

    AntwortenLöschen
  4. du magst meine nase?? na das finde ich doch schön, aber manchmal sieht sie von der seite sehr hexenhaft aus...finde ich ;D

    das mit dem maskenhaften schminken is sehr wahr. auch wenn ich nur die augen schminke, könnte ich darauf nicht so leicht verzichten. ohne augen make-up bin ich quasi nackt!

    und ich liiiiebe das lied, hab mich gefreut als das losging!!

    AntwortenLöschen
  5. ohja,wie schön wäre das...
    aber weißt du,viel zu oft schmeißen die menschen steine in das wasser,unachtsam,einfach so. wie ein bedeutungsloses ''Ding''. ein wunsch bleibt aus. und VIELLEICHT gehen ihre heimlichen wünsche für uns in erfüllung,wir merken es nur nicht.wir sind nie komplett zu frieden mit dem was wir haben,wir wollen immer mehr...

    AntwortenLöschen
  6. liebe nora.ich werde deinen anhänger NICHT vergessen.ich nehme es mir vor.und dass ich die fragen beantworte.

    alles liebe

    AntwortenLöschen
  7. UND die bilder sind toll.sehr ausdrucksstark.

    AntwortenLöschen
  8. manchmal verstehe ich deine kommentare nicht. was für prognosen? konfrontationsangst? reflektieren? stark? hä?

    entschuldigung, aber das habe ich nun echt irgendwie nicht verstehen können. ich bitte um erklärung.

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön...die worte und die bilder dazu..

    am schönsten ist man sowiso, wenn man ganz aufgelöst und traurig ist....


    zu deinem post bei mir: ich hör so ziemlich alles;) aber stimmt, erwarten die wenigsten bei mir, solche lieder...

    AntwortenLöschen
  10. das habe ich mir selbst auch schon oft vorgenommen, aber die sehnsucht nach der schoenheit bleibt. vielleicht - schoenheit fuer sich selbst (neu) definieren?

    AntwortenLöschen